Generalprobe trotz Niederlage gelungen

MSG Hainzell/Großenlüder gg. TV Alsfeld                                           27:28 (11:14)

Am vergangenen Samstag bestritt die neue Spielgemeinschaft ihr erstes Pflichtspiel. Es ging gegen den Landesligisten TV Alsfeld. Anfangs schien sich die Favoritenrolle der Alsfelder zu bestätigen. Nach 5 Minuten stand es bereits 4:1 für die Gäste. Dies lag zum einen daran, dass im Angriff die Chancen vergeben und in der Abwehr zu schläfrig agiert wurde. Im Anschluss fand die Mannschaft besser ins Spiel und konnte auf 4:5 verkürzen. Es gelang jedoch nicht, den Ausgleich zu erzielen. Bis zur Halbzeit gelang es Alsfeld sich wieder auf 3 Tore abzusetzen.

In der Halbzeit wurden die begangenen Fehler besprochen und die Mannschaft ging voller Motivation in die zweite Hälfte. Man konnte jedoch das Vorgenommene zunächst nicht umsetzen und Alsfeld zog auf 17:12 davon. Im Anschluss ging ein Ruck durch die Mannschaft und man spielte eine wesentlich konzentriertere Abwehr, wovon auch der Angriff profitierte. Beim 20:20 gelang erstmals der Ausgleich. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe: Alsfeld legte vor und die MSG glich aus. In der Schlussphase konnte Alsfeld seine Erfahrung in die Waagschale werfen und sich am Ende glücklich mit einem Tor Vorsprung durchsetzen.

Der Trainer Janos Zinn zeigte sich nach der Begegnung sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung seiner Schützlinge und blickt optimistisch auf die kommende Runde, vorausgesetzt so eine Leistung kann immer abgerufen werden.

Es spielten: C. Kirsch, R. Herber; D. Malolepszy, S. Münker, M. Blinzler, J. Münker, L. Dimmerling, L. Münker, J. Schmitt, E. Scherdin, B. Dimmerling, S. Heyl, M. Happel, L. Gerhard.