Dritter Sieg im vierten Spiel

MSG Hainzell/Großenlüder - TG Rotenburg II  36:28 (20:13)

Im ersten von drei aufeinanderfolgenden Heimspielen konnte die MSG Hainzell/Großenlüder einen verdienten Heimerfolg gegen die Landesligareserve der TG Rotenburg einfahren.

Der Beginn das Spiels war jedoch äußerst zäh und die Gastgeber kamen nur langsam aus den Startlöchern. Resultat war, dass es nach 10 Minuten 5:5 stand. Im Anschluss gelang es jedoch der MSG die Abwehr zu stabilisieren und in ihr angestrebtes Tempospiel zu kommen. Daher kam man zu einfachen Toren und 5 Minuten später stand es 10:5 für die Gastgeber. Gestützt auf einen starken Torhüter Rene Herber konnte der Vorsprung bis zur Halbzeit sukzessive auf 20:13 ausgebaut werden.

In der Halbzeitansprache der beiden Betreuer Stefan Schrimpf und Christoph Dimmerling, die den verhinderten Coach Janos Zinn vertraten, wurden die Spieler darauf eingestellt, dass sich Rotenburg noch nicht geschlagen geben würde und man sich jetzt keine Schwächephase wie oftmals in den vorangegangenen Spielen erlauben dürfe.

Den Gästen gelang es zwar, direkt nach der Pause durch zwei Tore zu verkürzen, jedoch fing sich die MSG sich sofort danach und konnte den alten Vorsprung wieder herstellen. Im weiteren Spielverlauf setzten sich die Gastgeber bis zur 48. Minute auf 29:19 ab, was die Entscheidung bedeutete. Im Anschluss bekam jeder Akteur seine Spielanteile und den Gästen gelang es noch etwas Ergebniskosmetik zu betreiben.

Am Ende des Spiels steht ein verdienter Sieg, der nur am Anfang etwas gefährdet war.

Es spielten: A. Kirsch, R. Herber; P. Wehner, L. Dimmerling, S. Münker, J. Schmitt, M. Blinzler, D. Malolepszy, J. Münker, K. Wagner, M. Happel, B. Dimmerling, E. Scherdin, S. Martin.