Wichtiger Sieg gegen anderen Aufstiegsaspiranten

HSG Werra WHO - MSG Hainzell/Großenlüder 26:32 (11:16)

Das erste Auswärtsspiel führte die MSG Hainzell/Großenlüder nach Obersuhl, wo der letztjährige Tabellendritte HSG Werra WHO als Gegner wartete. Im Vorfeld der Saison wurden beide Mannschaften als Aufstiegskandidaten gehandelt. Daher war das Ziel, einen erfolgreichen Saisonstart mit einem weiteren Sieg perfekt zu machen.

Der Bedeutung des Spiels entsprechend begannen beide Mannschaften nervös und die ersten Angriffen brachten keine Erträge auf beiden Seiten. Danach gelang es der MSG sich abzusetzen und sich ein Polster zu erarbeiten. Nach 12 Minuten konnte man sich mit 6 Toren auf 8:2 absetzen. Im Anschluss gelang es der Spielgemeinschaft nicht mehr die gute Abwehrarbeit fortzusetzen und der Vorsprung konnte nicht mehr ausgebaut werden, jedoch wurde es den Gastgebern auch nicht ermöglicht entscheidend zu verkürzen.

In der Pause nahm sich die Mannschaft vor, dass nicht nochmal so eine Schwächephase wie letzte Woche passieren durfte. Jedoch trat genau das ein, was vermieden werden sollte. Diese Phase war jedoch kürzer als letzte Woche und die gastgebende HSG konnte nicht auf weniger als zwei Tore verkürzen. Danach fing sich die MSG wieder und konnte den alten 5-Tore-Vorsprung wieder herstellen, dieser wurde auch nicht mehr hergegeben. Am Ende stand ein nur kurzzeitig gefährdeter Sieg gegen nie aufgebende Gastgeber.

Es spielten: Dirk Duschek, Rene Herber; D. Malolepszy, L. Dimmerling, S. Münker, J. Schmitt, S. Heyl, L. Gerhard, J. Münker, K. Wagner, M. Blinzler, B. Dimmerling, E. Scherdin, J. Zinn.