Sehr wichtiger Sieg im Spitzenspiel!

TSV Wollrode - MSG Hainzell/Großenlüder 37:39 (17:19)

Am vergangenen Samstag kehrte die MSG Hainzell/Großenlüder mit einem 39:37 (19:17) - Sieg über den TSV Wollrode mit zwei Punkten nach Hause zurück.

Nach zuvor drei sieglosen Auswärtsspielen wollte die MSG in diesem richtungsweisenden Spiel unbedingt zwei Punkte holen. Dementsprechend motiviert und durch die vielen mitgereisten Fans hervorragend unterstützt, gelang ein Start nach Maß. Durch eine stabile Abwehr und sicheres Tempospiel konnte man schnell mit 4:0 in Führung gehen. Davon ließen sich die Gastgeber jedoch nicht entmutigen und konnte nach 20 Minuten den Ausgleichstreffer erzielen. Nach dieser kleinen Schwächephase der MSG, fing sie sich wieder und konnte bis zum Halbzeitpfiff der beiden guten Schiedsrichter wieder mit 2 Toren in Führung gehen.

In der zweiten Halbzeit setzte sich das fort, was sich am Ende der ersten Hälfte andeutete: Beide Mannschaften vernachlässigten die Abwehrarbeit und konzentrierten sich auf das Torewerfen. Folge war, dass die MSG Hainzell/Großenlüder meist vorlegte und die Gastgeber nachzogen. Als der TSV Wollrode in der 45. Minute den Ausgleichstreffer erzielte und die MSG eine doppelte Zeitstrafe überstehen musste, schien das Spiel zu kippen. Doch anders als in den vorangegangenen Auswärtsspielen hatten die Gäste die richtige Antwort parat und konnten auch in Unterzahl in Führung gehen. Beim Stand von 35:35 in der 53. Minute gelang es der MSG durch zwei Tore in Folge, sich erstmals wieder abzusetzen. Diese Führung sollte auch nicht mehr hergegeben werden. Als Wollrode am Ende auf eine offene Manndeckung umstellte, zeigten die Gäste, dass sie aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt haben und spielten die Angriffe bis zum erfolgreichen Torwurf aus.

Am Ende eines sehr fairen Spiels steht ein verdienter Sieg, bei dem die Gastgeber nie in Führung gehen konnten. Ein herzliches Dankeschön geht an die mitgereisten Fans, die durch die lautstarke Unterstützung eine Heimspielatmosphäre schufen und die Mannschaft hervorragend unterstützten!!!!!

Es spielten: D. Duschek, R. Herber; E. Scherdin, D. Malolepszy, S. Münker, M. Blinzler, L.Dimmerling, P. Wehner, L. Münker, S. Heyl, J. Münker, B. Dimmerling, S. Martin, J. Zinn.