Wieder zurück in der Erfolgsspur!

MSG Hainzell/Großenlüder - HSG Werra WHO 38:22 (19:10)

Die erste Männermannschaft der MSG Hainzell/Großenlüder zeigte sich am vergangenen Samstag gut erholt von der Niederlage im Spitzenspiel in der Vorwoche. Die zwei Punkte konnten durch einen auch in der Höhe verdienten 38:22 (19:10)-Sieg zu Hause behalten werden.

Bereits ab der ersten Spielminute machte die Mannschaft klar, dass an diesem Abend für die Gäste keine Chance geben würde, etwas Zählbares mitzunehmen. Es gelang endlich wieder eine stabile Abwehr zu stellen, aus der man das gewohnte Tempospiel aufziehen konnte und einfache Tore erzielte. So konnte sich die MSG bis zum Halbzeitpfiff der beiden gut leitenden Schiedsrichter bis auf 19:10 absetzen.

Die Gastgeber wollten in der zweiten Halbzeit dort weitermachen, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. Dies gelang jedoch nur mit Abstrichen. Die Abwehr wurde in der ersten 10 Minuten etwas vernachlässigt und im Angriff scheiterte man oft am gut reagierenden gegnerischen Torhüter. Konsequenz war, dass die Gäste bis auf 6 Tore verkürzen konnte. In der Folgezeit fing sich die MSG wieder und konnte das Ergebnis noch in die Höhe schrauben.

Es spielten: D. Duschek, T. Czypulowski; S. Münker, S. Heyl, L. Gerhard, M. Blinzler, L. Dimmerling, P. Wehner, L. Münker, J. Schmitt, J. Münker, B. Dimmerling, S. Martin, J. Zinn.