Gelungener Heimauftakt!

MSG Hainzell/Großenlüder – TSV Ost-Mosheim 31:29 (14:18)

Im ersten Heimspiel konnte gleich der erste Heimsieg verbucht werden. Gegen den favorisierten TSV aus Ost-Mosheim gelang ein 31:29 (14:18)-Erfolg. Damit steht die MSG nach zwei Spieltagen auf einem hervorragenden zweiten Tabellenplatz. Bis die zwei Punkte unter Dach und Fach waren, mussten die Hausherren aber Schwerstarbeit verrichten.

In der Anfangsphase zeigte die MSG, dass sie sich viel für den Heimauftakt vorgenommen hatte. Über 3:2 und 7:5 konnte sie sich beim 9:6 erstmals einen Drei-Tore-Vorsprung erarbeiten. Der Grund hierfür lag in einer konsequenten Deckungsarbeit und in einem disziplinierten Angriffsverhalten. Die Gäste wollten mit einer offensiven Abwehr und einer Manndeckung gegen Lukas Dimmerling den Rückraum der MSG aus dem Spiel nehmen. Nach 20 Minuten zeigte diese Maßnahme Wirkung und beim 10:10 gelang dem TSV der Ausgleich. In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit ließ die MSG die Konsequenz in der Abwehr und beim Abschluss vermissen, so dass die Gäste sich bis zur Halbzeit auf vier Tore absetzen konnten.

Nach der Pause knüpften die Hausherren wieder an die Form der ersten zwanzig Minuten an. Die Abwehr arbeitete wieder gut zusammen und im Angriff wurde konsequent auf die Lücken gestoßen, so beim 17:18 nach 35 Minuten der Anschluss wieder hergestellt war. Jetzt besannen sich die Jungs von Janos Zinn auf ihre Kämpferqualitäten. Obwohl Ost-Mosheim nochmal auf 18:21 wegziehen konnte, gaben die Hausherren nicht auf und konnten beim 23:23 wieder den Ausgleich erzielen. 10 Minuten vor Schluss wurde erstmals seit dem 10:9 wieder die Führung erzielt, welche man dann auch nicht mehr abgab und mit der nötigen Ruhe souverän über die Zeit brachte.

Mit diesem Sieg hat die Mannschaft endgültig gezeigt, dass sie auch in der Landesliga bestehen kann und dass sie sich auch nicht vor den Spitzenteams zu verstecken braucht.

Nächste Woche Samstag steht das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Zu Gast ist die MSG Hainzell/Großenlüder bei der TG Rotenburg. Anpfiff ist am Samstag um 17.30 Uhr in der Großsporthalle Rotenburg.

MSG Hainzell/Großenlüder: Rene Herber, Christian Andert; Sebastian Martin 2, Johannes Schmitt 2, Patrick Wehner 4, Johannes Münker, Benedikt Dimmerling 10/7, Lutz Gerhard, Simon Münker 1, Lukas Dimmerling 6, Michael Blinzler 1, Janos Zinn 5.

TSV Ost-Mosheim: Lubadel; Wicke 1, Lalek 2/1, Kinnback 1, N. Bachmann 2, Schröder, Barbura 1, Kersten 2/1, Tugyi 2, Kusiek 9/5, Neurath 3/1, Bachmann 4/1.

Schiedsrichter: Groß/Lukas (Bruchköbel).

Zuschauer: 300.

Zeitstrafen: 6 – 11.

Siebenmeter: 7/7 – 9/12.