Sensationeller Punktgewinn beim Tabellenführer!

TSV 1850/09 Korbach - MSG Hainzell/Großenlüder 31:31 (20:13)

Am vergangenen Samstag gelang der MSG Hainzell/Großenlüder ein sensationeller Punktgewinn beim Tabellenzweiten TSV 1850/09 Korbach. Am Ende stand ein 31:31 (13:20)- Unentschieden auf der Anzeigetafel.

 

Video Quelle: http://www.hna.de/ HNA Online - Youtube

Den Start verschliefen die Gäste diesmal völlig. Bereits nach 6 Minuten lag die MSG mit 0:4 hinten und hatte bis dahin bereits eine Vielzahl an Großchancen vergeben, unter anderem 2 Siebenmeter, wovon es am Ende der Partie vier sein sollten. Im Anschluss sollte kurzzeitig Besserung eintreten und beim 5:5 konnte man erstmals ausgleichen. Bis zum 8:7 wurde die Partie wenigstens kurzzeitig ausgeglichen gestaltet. Dann wurden die Defizite in der Abwehrarbeit vom starken Rückraum der Gastgeber um Oschmann, Pollmer und Potthof aufgezeigt. Die Abwehr agierte zu langsam und konnte die agilen Spieler des TSV nie unter Kontrolle bringen. Konsequenz war ein verdienter 13:20-Rückstand zur Halbzeit.

In den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit trat keine Besserung im Spiel der Gastgeber ein. Im Gegenteil: Der Rückstand wuchs sogar noch an. Nach 44 Minuten stand es 17:27 aus Sicht der MSG und man musste aufpassen, dass man nun nicht eine Packung bekommt. Die Gastgeber gaben nun der zweiten Reihe vermehrt Spielanteile, so dass die MSG in den nächsten Minuten den Vorsprung etwas verkürzen konnte. 10 Minuten vor Schluss lagen die Hansestädter aber immer noch mit 8 Toren in Führung. In den nächsten Angriffen konnte die MSG ihre Chancen konsequent verwerten, so dass der Vorsprung drei Minuten nur noch 5 Tore betrug. Bei 58:49 nahm Trainer Janos Zinn seine Auszeit. Ziel war es, ein schnelles Tor zu erzielen, um vielleicht noch einen Punkt mitzunehmen. Dies gelang auch. Nun wurde versucht mit einer offenen Manndeckung wieder in Ballbesitz zu kommen. Bei noch 25 zu spielenden Sekunden konnte gar der Anschlusstreffer durch Lukas Dimmerling erzielt werden. Nachdem die Gastgeber mit einer Wurfchance 10 Sekunden vor Schluss am Pfosten scheiterten, tat sich tatsächlich noch die Möglichkeit auf, den Ausgleich zu erzielen. Mit einem schnellen Tempogegenstoß konnte 3 Sekunden vor Schluss tatsächlich ausgeglichen werden und weitere 3 Sekunden später lagen sich die Spieler und die Betreuer der MSG in den Armen und feierten den nicht mehr für möglich gehaltenen Punktgewinn.

Zum Jahresabschluss steht am nächsten Wochenende das Derby gegen den Hünfelder SV an. Anpfiff ist am Sonntag wie gewohnt um 17.00 Uhr in der Lüdertalhalle.

MSG Hainzell/Großenlüder: Tom Czypulowski, Simon Weber; Sebastian Martin 2, Johannes Schmitt 3, Patrick Wehner 1,Johannes Münker, Florian Zander 2, Benedikt Dimmerling 3/1, Lutz Gerhard 1, Simon Münker 3/1, Lukas Dimmerling 5, Michael Blinzler 9/4, Janos Zinn 2.

TSV 1850/09 Korbach: Fingerhut; Schmidt 3, Alscher 1, Müller 6/5, Kollenberg 1, Pollmer 3, Emde 1, Grötecke, Sonnenschein 1, Potthof 6, Hujer 1, Ochmann 2, Buchloh 6.

Schiedsrichter: Hoche/Kantelberg (HSG Werra WHO 09)

Zuschauer: 350.

Siebenmeter: 6/5 – 9/5.

Zeitstrafen: 8 – 5.