Unnötige Niederlage gegen den Tabellenvierten!

MSG Hainzell/Großenlüder – HSG Baunatal 27:29 (14:9)

Am vergangenen Sonntag musste die MSG Hainzell/Großenlüder eine bittere Niederlage gegen die HSG Baunatal einstecken. Am Ende stand es 27:29 (14:9) aus Sicht der Hausherren.

Das Spiel begann genau wie vor zwei Wochen sehr verheißungsvoll für die MSG. Nach einer Viertelstunde stand es 6:3 für die Hausherren. Hier konnte man aus einer starken Abwehr mit einem guten Tom Czypulowski im Tor heraus das mangelhafte Rückzugsverhalten der VW-Städter ausnutzen und über die erste und zweite Welle zu einfachen Torerfolgen kommen. Beim 6:6 konnte die HSG ausgleichen. Im Anschluss steigerte sich die MSG wieder und konnte sich bis zum Halbzeitpfiff auf 14:9 absetzen.

In der Pause nahmen sich die Hausherren vor, nicht die gleichen Fehler zu machen, wie vor zwei Wochen gegen Hofgeismar. Es folgte zwar keine Totalausfall wie gegen Hofgeismar, jedoch fand die MSG nicht mehr zu ihrer konzentrierten Leistung der ersten 30 Minuten. Beim 16:14 hatten die Gäste wieder den Anschluss hergestellt. Diesmal brach die MSG aber nicht ein, sondern konnte wieder auf 19:15 sich absetzen. Diese starke Phase war jedoch nur ein Strohfeuer, da beim 20:20 das Spiel wieder komplett ausgeglichen war. Die Gastgeber konnten zwar noch zwei Mal vorlegen, doch die VW-Städter konnten immer wieder umgehend ausgleichen und nahmen anschließend das Heft in die Hand. Beim 24:27 schien das Spiel schon zugunsten der Gäste entschieden. Doch die MSG gab sich nicht auf und verkürzte nochmal auf ein Tor. Die Chance auf den Ausgleich jedoch wurde vergeben und die Gäste konnten den alten Vorsprung wieder herstellen. Im Endeffekt stand sich die MSG wieder mal selbst im Wege aufgrund mangelnder Chancenverwertung und einer in der zweiten Halbzeit nicht konsequenten Abwehrarbeit.

Am Ende des Spiels steht eine unnötige Niederlage, bei der wahrscheinlich ein Punkt verdient gewesen wäre. Nun heißt es die Köpfe wieder freizukriegen, da am nächsten Wochenende eine sehr schwierige Aufgabe beim TV Hersfeld für die MSG Hainzell/Großenlüder ansteht. Anpfiff ist am Samstag, 28.03.2015, um 18.30 Uhr in der Geistalhalle.

MSG Hainzell/Großenlüder: Tom Czypulowski, Christian Andert; Johannes Münker 2, Lutz Gerhard, David Aschenbrücker, Sebastian Martin, Johannes Schmitt 5, Florian Zander, Benedikt Dimmerling 6/2, Dominik Malolepszy, Simon Münker, Lukas Dimmerling 6, Michael Blinzler 5/1, Janos Zinn 3.

HSG Baunatal: Kurzrock, Herwig, Suter; M. Reinbold 2, C. Reinbold 7/5, Wagner 4, Oschmann 6/1, Volland 1, Wagenführ, Vogt 4, Horn 5, Harbusch.

Schiedsrichter: Börner/ Wiegelmann (Großkrotzenburg/ Niederrodenbach).

Zuschauer: 250.

Siebenmeter: 5/3 –8/6.

Zeitstrafen: 4 - 7.