Eine sichere Führung noch verspielt!

HSG Hofgeismar/Grebenstein - MSG Hainzell/Großenlüder 32:31 (13:19)

Am vergangenen Sonntag musste die MSG Hainzell/Großenlüder bei der HSG Hofgeismar/Grebenstein antreten. Trotz eines guten Spiels mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft musste die lange Heimreise mit einer 31:32(19:13)-Niederlage angetreten werden.

Der Beginn des Spiels war sehr verheißungsvoll. Es machte sich in keinster Weise das Fehlen von 5 Stammspielern bemerkbar (Benedikt Dimmerling, Michael und Marco Wahl, Christian Waniek, Florian Zander). Über Zwischenstände von 3:2 und 7:4 konnte die MSG die Führung stetig ausbauen. Über eine sichere Abwehr mit einem guten Torwart kam man endlich wieder in das Tempospiel und so konnte man viele einfache Tore erzielen. Dieses konsequente Spiel wurde die gesamte Halbzeit durchgezogen und man konnte mit einer 19:13-Führung in die Kabine gehen. Einziger Wermutstropfen war, dass Simon Münker und Dominik Malolepszy bereits zwei Mal eine 2-Minuten-Strafe absetzen mussten. Dies sollte sich in der zweiten Halbzeit in der Abwehr bemerkbar machen.

Wie leider schon so oft kam die MSG nicht richtig aus der Pause. Durch unnötige Ballverluste ließ man die Gastgeber, die man eigentlich im Griff hatte, wieder ins Spiel kommen. In der 45. Minute war der Vorsprung aufgebraucht und es stand 24:24. Nun entwickelte sich ein an Spannung nicht zu überbietendes Spiel. Die MSG kämpfte jetzt und wehrte sich mit aller Macht gegen die Niederlage. Man konnte meist ein Tor vorlegen. Doch am Ende sollten die Gastgeber mit der einzigen Führung des ganzen Spiels 12 Sekunden vor Schluss die Oberhand behalten. Die verbleibende Zeit konnte nicht mehr für den Ausgleich genutzt werden.

Spielertrainer Janos Zinn zeigte sich nach der Partie nicht unzufrieden mit der Vorstellung seiner Mannen, da sie trotz der personellen Widrigkeiten eine sehr ordentliche Partie mit der richtigen Einstellung ablieferten.

Bereits nächstes Wochenende steht das erste von drei aufeinander folgenden Heimspielen an. Zu Gast am Sonntag um 17.00 Uhr in der Lüdertalhalle ist dann der HSC Landwehrhagen.

MSG Hainzell/Großenlüder: Herber, Weber; Martin, Schmitt 3, L. Münker 1, S. Münker 10/2, Malolepszy 5, L. Dimmerling 6, Zinn 4, Blinzler 2, Wehner.

HSG Hofgeismar/Grebenstein: Brand, Müller; B. Fehling 3/1, Helling 1, Gerhold 9/4, F. Fehling 1, Adam 4, Schilke 5, Schröer 6, Kramski, Kurban 1, Lindemann 2, Kleinschmidt.

Schiedsrichter: Friedrich/ Ringleb (TuS Vollnkirchen).

Zuschauer: 120.

Zeitstrafen: 5 - 2.

Siebenmeter: 3/2 – 5/5.