Die neuen Gesichter im Team der MSG und um das Team herum

Bekanntermaßen startet die Pflichtspielsaison für die MSG Großenlüder/Hainzell am Sonntag mit dem Pokalspiel gegen den VfL Wanfried. Daher ist es Zeit die Neuzugänge rund um die Mannschaft vorzustellen.

neuzugnge 16 17

Wie bereits am Ende der letzten Saison bekannt war, fand ein Trainerwechsel auf der Bank der MSG statt. Nach drei erfolgreichen Jahren beendete Janos Zinn seine Trainertätigkeit bei der MSG und wechselte zum Ligakonkurrenten TV Alsfeld. Ersetzt wird Zinn durch Matthias Deppe, der bereits von einigen Jahren die SG Hainzell trainiert hatte. Zwischenzeitlich war er außerdem für den TV Alsfeld verantwortlich und zuletzt trainierte er die B-Jugend des TV Hersfeld in der Oberliga. Aufgrund des Wechsels und des neuen Konzepts, welches Deppe verfolgt, startete die Vorbereitung für die MSG bereits Anfang Juni. In 4 Trainingseinheiten in der Woche versuchte Deppe dem Team ein neues Konzept einzuimpfen, welches im Wesentlichen auf schnellem Tempohandball aus einer stabilen Abwehr heraus basiert. In den zahlreichen Testspielen waren gute Ansätze zu erkennen. Ebenso ist aber auch klar, dass verschiedene Systeme aber noch etwas Zeit zur Eingewöhnung benötigen. Alles in allem dürfte die Mannschaft aber gut vorbereitet sein auf die kommende Saison.

Auf Spielerebene gab es nicht allzu viele Veränderungen bei der MSG. Verlassen haben die Mannschaft die Wahl-Brüder, die wieder zu ihrem Heimatverein, Vulkan Vogelsberg, gewechselt sind. Als externen Neuzugang konnte man sich auf der Torhüterposition mit Mike Decher verstärken. Der Torhüter kommt vom TV Alsfeld und kann auf jahrelange Erfahrung in der Landesliga zurückgreifen. Bereits in der Vorbereitung zeigte sich, dass er mit Simon Weber ein gutes Torwartgespann bilden wird! Neben Decher werden nun auch die Jugendspieler Jonathan Alt, Henrik Dimmerling und Moritz Otterbein zum Kader der ersten Mannschaft gehören und sicherlich auch auf ihre Einsatzzeiten kommen.

Als Torwarttrainer konnte man Uli Schaus gewinnen. Der erfahrene Torwart, der unter anderem für den TV Hüttenberg und den TV Gelnhausen in seiner Karriere aktiv war, hat bereits die Torhüter in den Trainingseinheiten zum Schwitzen gebracht und wird diese mit seiner riesigen Erfahrung weiterbringen können.

Nach der langen Vorbereitung ist die Mannschaft nun auch heiß auf den Saisonstart und will das Erlernte auf das Spielfeld bringen, so dass es auch in der kommenden Spielzeit zu der ein oder anderen Überraschung in der Lüdertalhalle kommen kann.

Die Mannschaft freut sich bereits jetzt auf die zahlreiche und lautstarke Unterstützung durch die treuen Zuschauer in der Lüdertalhalle!!!