MSG verliert knapp gegen Hersfeld

MSG Großenlüder/Hainzell – TV Hersfeld 24:28 (15:13)

In einem umkämpften Spiel musste sich unsere MSG gegen den TV Hesfeld letztendlich mit 24:28 geschlagen geben.

Die erste Halbzeit verlief für unsere Spielgemeinschaft noch nach Plan. Man schaffte es, aus einer stabilen Deckung immer wieder erfolgreiche Angriffe zu initiieren. Dadurch konnte man die Hersfelder auf Abstand zu halten und ging mit einem verdienten 15:13 in die Kabine.

Nach der Pause präsentierten sich die Gäste aber stärker. Vor allem der TVH-Keeper Kai Hüter konnte sich nun mit einigen sehenswerten Paraden auszeichnen. So konnten die Gäste den Pausenrückstand in eine 2-Tore-Führung ummünzen. Allerdings gaben sich unsere Jungs nicht auf und konnten auf 22:22 ausgleichen. Trotzdem fehlte dem Team in der engen Schlussphase die Routine und Clevernis, die die erfahrene Hersfelder Mannschaft nun ausspielte. So stand am Ende eine knappe Heimniederlage.

Bereits am Sonntag steht das zweite Heimspiel der MSG Hainzell/Großenlüder an. Zu Gast ist dann der Aufsteiger HSG Fuldatal/Wolfsanger. Anpfiff ist dann wieder zur gewohnten Uhrzeit um 17.00 Uhr.

MSG: Decher, Weber; Martin 1, Schmitt 3, L. Münker 2, J. Münker, Kreiss 1, B. Dimmerling 3/1, Alt 2, S. Münker 1, Malolepszy 5/3, Blinzler 4, L. Dimmerling 2.

TVH: Hüter, Kretz; Köpke 3, M. Krause 1, Kemmerzell 5/2, Förtsch 2, Koch 3, Rohde 6, A. Krause 7, Kehl 1.

Zuschauer: 300.

Zwei-Minuten-Strafen: 5:5.

Siebenmeter: 4/6 – 3/4.