MSG siegt nach toller Aufholjagd im Derby gegen Alsfeld!

TV Alsfeld - MSG Großenlüder/Hainzell 27:32 (13:10)

Am vorletzten Spieltag der Hinrunde erwartete die MSG das Derby gegen den Rivalen TV Alsfeld. Vor allem für die beiden Ex-Alsfelder Matthias Deppe und Mike Decher sollte dies eine ganz besondere Partie werden und deshalb ging man besonders motiviert in das Spiel. Außerdem traf man auf den ehemaligen Spielertrainer der letzten Saison, Janos Zinn. Aus diesem Grund gab es für die MSG nur ein Ziel: Das Spiel wollte man unbedingt gewinnen.

Zu Beginn der Partie war von der Motivation der Gäste jedoch nichts zu sehen, da man durch technische Fehler und schlechte Abschlüsse im Angriff schnell mit 5:1 zurücklag. Die Gastgeber nutzten jeden Fehler eiskalt aus und hielten über längere Zeit eine 4-Tore-Führung. Diese Nervosität der MSG zog sich durch die ganze erste Halbzeit und zusätzlich warf man den Alsfelder Torwart Tom Czypulowski, einen Ex-Großenlüderer, warm. Somit ging man mit einem verdienten 13:10-Rückstand in die Pause.

Nach einer lauten Halbzeitansprache des Trainers wollte man in der zweiten Halbzeit konzentrierter an die Sache rangehen, um das Spiel in den Griff zu bekommen. Man merkte sofort, dass die Ansprache die MSG wachgerüttelt hatte, den man ging mit einer ganz anderen Körpersprache in die zweite Hälfte. Angeführt von Mike Decher im Tor, welcher bärenstarke Bälle in den zweiten 30 Minuten hielt und einer gut stehenden Abwehr konnte man viele Tempogegenstöße laufen und somit den Rückstand aufholen. Bis zur 52. Minute war das Spiel eng, da die Alsfelder nochmal zum 24:24 ausglichen. Darauf folgte allerdings ein 5:0 –Lauf der MSG innerhalb von vier Minuten, woraufhin das Spiel entschieden war. Die Zuschauer sahen ein spannendes Landesliga-Derby, indem die konditionell stärkere MSG nach schwacher erster Hälfte dennoch die Oberhand behielt. Am kommenden Sonntag erwartet die MSG das letzte Spiel in diesem Jahr gegen den starken Aufsteiger aus Wanfried, welche den Tabellenvierten TV Hersfeld mit 5 Toren geschlagen haben. Die Zuschauer erwartet erneut ein spannendes Spiel am Sonntag um 17:00 in der heimischen Lüdertalhalle, wo man viel Unterstützung der Zuschauer benötigt!

MSG: Decher, Weber; Martin 1, Schmitt 1, B. Dimmerling 6/2, S. Münker 6, Malolepszy 6, Blinzler 4, L. Dimmerling 5, Alt, J. Münker , L. Münker 1,Kreiss 1.

TVA: Czypulowski, Krause; Harbusch 2/1, Koch 1, Stradal 7/2, Dietz, Räther, Czaja 9, Peppler 5/2, Zinn 1, Thoma, Cosic, Amrhein 1.

Schiedsrichter: Hoche/Kantelberg.

Zuschauer: 200.

Zwei-Minuten-Strafen: 2/3.

Siebenmeter: 2/4 – 5/7.