MSG muss zurück zu alten Tugenden!

Nach zwei Niederlagen gegen Hünfeld und Baunatal geht es für die MSG Großenlüder/Hainzell zum schweren Auswärtsspiel zur HSG Hofgeismar/Grebenstein. Anpfiff ist am Sonntag um 17.30 Uhr in der Halle der Heinrich-Gruppe-Schule, Hofgeismarer Straße 9, 34393 Grebenstein.

Die HSG stellt einen Angstgegner der MSG dar. Bisher konnten wir nur einen Punkt aus 5 Partien erringen. Die HSG spielt einen unbequemen Handball aus einer stabilen Abwehr heraus. Trainer Stefan Böttcher schaffte es in dieser Saison immer wieder die vielen Ausfälle von Stammkräften durch starke Jugendspieler zu kompensieren, so dass kaum ein Substanzverlust festzustellen war.

Die MSG muss sich aber auf ihr eigenes Spiel konzentrieren: Die Abwehr muss wieder mehr zusammenarbeiten, das Spiel nach vorne muss verbessert werden und im Abschluss muss mehr Konzentration vorhanden sein. Sollten diese Mängel abgestellt werden, liegt der erste Sieg gegen die Gastgeber seit Bestehen der Spielgemeinschaft sicherlich nicht außer Reichweite.

Zu diesem Spiel setzen die Vereine wieder einen Bus ein. Abfahrt des Busses ist um 14.00 Uhr in Hainzell in der Bergstraße und 15 Minuten später in Großenlüder an der Halle. Als Unkostenbeitrag fallen 5 € pro Person an. Für aktive Jugendliche ist die Mitfahrt kostenlos. Anmeldungen sind unter der 06648/8566 möglich oder per Nachricht an die Facebook-Seite.

Die Mannschaft hofft auf viele Mitfahrer, die die MSG lautstark unterstützen!!!