Auswärtssieg dank toller Aufholjagd!

HSG Hofgeismar Grebenstein – MSG Hainzell/Großenlüder 34:35 (17:12)

Am Sonntagabend musste unsere MSG ein schwieriges Auswärtsspiel der HSG Hofgeismar/Grebenstein antreteten, gegen die man vor heimischen Publikum in der Hinrunde noch den Kürzeren zog. Man wollte also die Niederlage vergessen machen. Allerdings lag man lange zurück und konnte dank einer tollen Aufholjagd doch noch zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

Hofgeismar entpuppte sich von an Anfang als der erwartet unangenehme Gegner. Folglich war das Spiel in den ersten zehn Minuten ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Allerdings schaffte es der Gastgeber Mitte der ersten Halbzeit das Spielgeschehen an sich zu reißen und ging verdient mit 13:9 in Führung. Unsere Jungs waren nun bemüht wieder besser ins Spiel zu finden und die HSG nicht vollends davonziehen zu lassen. Mit 12:17 ging es dann aus der Sicht der Lüdertaler in die Halbzeitpause.

Frisch aus der Kabine musste man allerdings zu sehen wie die Heimmannschaft nach knapp 40 Minuten bereits einen neun Tore Vorsprung herausgeworfen hatte. Als ob ein Ruck durch unsere Jungs ging, begann die MSG nun Tor um Tor aufzuholen. Nach nicht einmal 45 Minuten konnte sich Hainzell/Großenlüder wieder auf vier Tore heranarbeiten. Fünf Minuten vor Schluss schaffte man beim Stand von 31:31 sogar erstmals in der zweiten Halbzeit wieder den Gleichstand. Angetrieben von der Bank und den mitgereisten Fans konnten die MSG-Akteure das Spiel nun endgültig drehen und bewiesen beim 35:34 Sieg bei der HSG große Moral und einen absoluten Siegeswillen.

Mit einem positiven Gefühl, solch ein Spiel noch gewonnen zu haben, kann die MSG dann in ein spielfreies Wochenende gehen. Die Mannschaft freut auf zahlreiche Unterstützung beim nächsten Heimspiel am 2.4 gegen den SVH Kassel.

Hofgeismar/Grebenstein: S.Schröer, Brand; Georges, Gerhold (3), Fehling (2), Hofmann, Köster (3), P.Schröer (6), Kramski (6), Kurban (2), Schilke (1), Manß, Adam (11)

Großenlüder/Hainzell: Decher, Weber; Martin (2), L. Münker (1), J. Münker (1), Kreiss, B. Dimmerling (3), S. Münker (6), Malolepszy (9/3), L. Dimmerling (12), Blinzler (1), H. Dimmerling

Zuschauer: 180.