Umkämpfter Auswärtssieg in Rotenburg!

TG Rotenburg – MSG Hainzell/Großenlüder 29:31 (15:14)

Vor ca. 150 Zuschauern bewies unsere MSG am Samstagnachmittag in einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel Kampfgeist und gewann nach einem Halbzeitrückstand letztlich verdient mit 31:29.

Dass die Gastgeber jeden Punkt gegen den Abstieg brauchen, wurde in dem ihrerseits giftig geführten Spiel schnell klar, denn bereits nach fünf Minuten musste der Rotenburger Jan-Oliver Holl nach einer Tätlichkeit das Spielfeld räumen und sah die rote Karte. Schon nach rund zehn Minuten wussten unsere Jungs, dass das Spiel kein Selbstläufer werden würde. So schaffte es Mitte der ersten Halbzeit keine der beiden Mannschaften sich eine Führung herauszuspielen. Folgerichtig lautete das Ergebnis nach etwas mehr als 20 Minuten 10:10. Letztlich ging unsere MSG mit einem 14:15-Rückstand in die Kabine.

Allerdings erwischten unsere Jungs den deutlich besseren Start in Hälfte zwei. Nach 38 gespielten Minuten konnte unsere Mannschaft erstmals in der Partie einen 3-Tore-Vorsprung herauswerfen. Diese Phase sollte letztendlich die entscheidende sein, denn die TG schaffte es nun nicht mehr, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Jedoch konnte auch die MSG ihren Vorsprung nicht wesentlich ausbauen, so dass die Partie weiterhin Spannung bot. Über ein 26:24 gelang es unserer Mannschaft, die Führung zu verwalten und schlussendlich einen verdienten 31:29 Auswärtserfolg zu verbuchen.

Nach dem spielfreien Osterwochenende erwarten unsere Jungs den TV Alsfeld, der jeden Zähler gegen den Abstieg braucht. Spannung und ein heißes Derby sind also am 23.04 zu gewohnter Zeit in der Lüdertalhalle vorprogrammiert.

Rotenburg: Kutscher, Dick; Eimer, Malsch, Denk, Debus (4), Balic (3), Golkowski (5), B. Balic (6), Ebenhoch (8), D. Holl, J.-O. Holl (1), Hartung (2).

Großenlüder/Hainzell: Weber, Decher; Martin (4), L. Münker (5), J. Münker, Kreiss (1), B. Dimmerling (4), S. Münker (3), Malolepszy (2), L. Dimmerling (7), Blinzler (2), Waniek (3).

Zuschauer: 150.