MSG schickt den TV Alsfeld in die BOL!

MSG Großenlüder/Hainzell – TV Alsfeld 38:29 (17:12)

Am vorletzten Spieltag der Saison erwartete die MSG noch einmal ein Derby gegen die Mannschaft des TV Alsfeld in der heimischen Lüdertalhalle. Für die MSG war dies ein ganz besonderes Spiel, da man mit Matthias Deppe und Mike Decher zwei ehemalige Alsfelder im Kader hatte, welche besonders heiß auf die Partie waren.

Für die Gäste ging darum, unbedingt zu gewinnen, um den direkten Abstieg zu vermeiden. Die MSG war aber nicht bereit Geschenke zu verteilen und wollte im 4. Derby den 3. Sieg in dieser Saison.

Nach dem die ersten fünf Minuten ausgeglichen waren, schaffte es die MSG in den folgenden Minuten das Zepter in die Hand zu nehmen und ging in der 20. Minute mit 6 Toren in Führung. Diesen Vorsprung konnten die Alsfelder bis zur Halbzeit auf fünf Tore verkürzen.

In der zweiten Halbzeit starteten die Gastgeber allerdings richtig durch und konnten durch viele Tempogegenstöße die Führung auf 10 Tore ausbauen, da die Gäste aus Alsfeld aufgrund personeller Mängel wenig Gegenwehr leisteten. Dazu kam die Disqualifikation von Daniel Czaja 7 Minuten vor Schluss, wodurch sich die Gäste endgültig geschlagen geben mussten. Die MSG zeigte eine souveräne Leistung und bot den Fans noch einmal einen schönen Tempohandball.

Am kommenden Wochenende geht es für die MSG zum letzten Spiel der Saison zum Tabellennachbarn aus Wanfried, wo die MSG nochmal ein Spitzenspiel erwartet. Die MSG hofft auf zahlreiche Unterstützung der Fans, da man das letzte Spiel noch gewinnen und einen perfekten Abschluss erreichen möchte!

MSG: Decher, Weber; Martin 2, B. Dimmerling 2, S. Münker 4, Malolepszy 12/5, Blinzler 3, L. Dimmerling 5, Alt 1, Münker J., L. Münker 7, Otterbein 1, Waniek 1.

Schiedsrichter: Matthias Kaiser/Matthias Paul.

Zuschauer: 250.

Zwei-Minuten-Strafen: 3/7.

Siebenmeter: 5/1.