Schwung der Vorbereitung soll auf die Saison übertragen werden!

Nach nun mehr drei Monaten Vorbereitung neigt sich selbige dem Ende entgegen und die neue Landesliga-Saison 2017/2018 steht vor der Tür. Am 16.09.2017 geht es direkt zum Meisterschaftsaspiranten VfL Wanfried.

Bevor die Saison jedoch am übernächsten Wochenende beginnt, steht für die Jungs der HSG Großenlüder/Hainzell noch ein echter Härtetest an: Die Bundesligareserve der HSG Wetzlar ist zu einem Testspiel am kommenden Samstag um 17:00 Uhr zu Gast. Die Westhessen werden als Titelanwärter in der Oberliga gehandelt und werden der neuformierten Mannschaft der Lüdertaler alles abverlangen.

Mitte Juni traf sich die Mannschaft zur ersten Trainingseinheit und schnell wurde klar, dass Trainer Matthias Deppe den Jungs in den kommenden drei Monaten alles abverlangen würde. In drei Trainingseinheiten pro Woche wurde der Grundstein in Sachen Fitness und Zusammenspiel für die neue Saison gelegt. Zusätzlich zu dem normalen Training gingen die Jungs noch ins das Fitnessstudio, um sich selbst an das Optimum in Sachen körperlicher Zustand für die kommende Saison zu bringen. In insgesamt 8 Testspielen wurden die 4 Neuzugänge in die Mannschaft integriert. Dass die Integration nicht nur auf dem Spielfeld weit fortgeschritten ist, zeigte sich bereits bei der einen oder anderen außerhandballerischen Aktivität. Neu in der Mannschaft sind Linksaußen Jacob Räther und Rechtsaußen Sebastian Peppler, die vom Absteiger TV Alsfeld ins Lüdertal gewechselt sind. Außerdem kam Torwart Malte Nelling vom Aufsteiger TSV Ost-Mosheim und Rückraumspieler Michael Stock, der zuletzt Spielertrainer in Alsfeld war.

Im Vergleich zur letzten Saison verließen nur Thomas Kreis und Johannes Schmitt die Mannschaft und spielen nun für die zweite Mannschaft der HSG. Die Spielgemeinschaft geht also nun mit einem Kader von 18 Mann in die Saison, was für einigen Konkurrenzkampf sorgt, was dem Trainer natürlich nur recht sein dürfte.

Bereits das Auftaktprogramm hat es für die HSG in sich: Die ersten zwei Heimspiele sind gegen die Top-Teams von Wanfried und Baunatal. Am zweiten Spieltag kommt schließlich noch der Angstgegner HSG Hofgeismar/Grebenstein in die Lüdertalhalle. Nach diesen drei Spielen wird man dann wissen, wo die Reise hingeht und ob sich die Strapazen der Vorbereitung gelohnt haben.

Das Aufgebot unserer HSG Großenlüder/Hainzell:

Tor: Mike Decker, Malte Nelling, Simon Weber.

Linksaußen: Dominik Malolepszy, Jacob Räther.

Rückraum: Jonathan Alt, Michael Blinzler, Benedikt Dimmerling, Henrik Dimmerling, Lukas Dimmerling, Sebastian Martin, Simon Münker, Michael Stock.

Rechtsaußen: Lukas Münker, Sebastian Peppler, Patrick Wehner.

Kreis: Johannes Münker, Christian Waniek.

Trainer: Matthias Deppe.

Betreuer: Christoph Dimmerling.

Torwarttrainer: Uli Schaus.

Physiotherapeutin: Luisa Schrimpf.