Schneller, quirliger Gegner zu Gast

Nach dem spielfreien Wochenende geht es für die Männer der HSG Großenlüder/Hainzell mit einem Heimspiel gegen die HSG Fuldatal/Wolfsanger weiter. Anpfiff ist wie gewohnt am Sonntag um 17.00 Uhr in der Lüdertalhalle.

Die Gäste sind wie die heimische HSG mit 4:2 Punkten aus den Startlöchern gekommen. Während beide Heimspiele gewonnen wurden, musste man auswärts bei der HSG Körle/Guxhagen eine Niederlage einstecken. Ähnlich waren auch die Spiele in der Vorsaison: Es konnte jeweils die Heimmannschaft deutlich gewinnen.

Die Lüdertaler tuen jedoch gut daran, nicht auf das Gesetz der Serie zu vertrauen, sondern sie sollten sich wieder auf ihre Stärken besinnen, die im Spiel vor zwei Wochen gegen die HSG Baunatal etwas abhandengekommen waren. Aus einer stabilen Abwehr heraus muss versucht werden, über das Tempospiel zu einfachen Toren zu kommen. Die Gäste aus Kassel verfolgen hierbei einen ähnlichen Spielstil, so dass sich sicherlich ein interessantes Spiel entwickeln wird.

In personeller Hinsicht wird HSG-Trainer Matthias Deppe längere Zeit auf die Kreisläufer Johannes Münker und Christian Waniek verzichten müssen. Ansonsten sollten aber alle Akteure einsatzbereit sein und auf den nächsten Sieg brennen.

Die Lüdertaler hoffen hierbei wieder auf die fantastische Unterstützung des Publikums. Also, auf geht´s am Sonntag wieder in die Lüdertalhalle!!!