Der Tabellenletzte ist nicht zu unterschätzen!

Am kommenden Sonntag steht für die HSG Großenlüder/Hainzell das letzte Heimspiel in diesem Jahr an: Zu Gast ist um 17.00 Uhr der Eschweger TSV.

Die Gäste aus dem Werra-Meißner-Kreis gehen mit einer sehr jungen Truppe an den Start, aus der die Routniers Tomislav Zidar, Michael Spannknebel und Torwart Cornel Medrea herausragen. Bisher hat sich die Mannschaft, aber noch nicht ganz gefunden. Im Moment stehen lediglich 4 Punkte auf der Habenseite, welche aus Unentschieden gegen Rotenburg und Wehlheiden sowie aus einem Sieg gegen Dittershausen resultieren. Die Achillesferse im Spiel der Eschweger ist meist die Abwehr, die auch zugleich gemessen an den Toren die Schlechteste der Liga ist. Dies sollte unseren Jungs entgegenkommen, die zugleich den zweitbesten Angriff der Liga stellen.

Allerdings werden die Lüdertaler gut darantun, die Gäste nicht zu unterschätzen, da neben den bereits aufgezählten Ergebnissen durchaus achtbare Resultete gegen die Topmannschaften der Liga erzielt werden konnten. In personeller Hinsicht sieht es im Lager der HSG mit Ausnahme der Langzeitverletzten gut aus, so dass Trainer Matthias Deppe auf alle Akteure zurückgreifen können wird.

Bei dem letzten Heimspiel des Jahres hoffen unsere Jungs nochmals auf die bisher so sensationelle Unterstützung durch die Zuschauer! Auf geht’s also am Sonntag in die Lüdertalhalle!!!