HSG Lohfelden/Vollmershausen : FSG Hainzell/Großenlüder 19:33 (8:18)

Nach einem holprigen Start und einer schnellen Grünen-Karte konnten sich die Spielerinnen der FSG vor den mitgereisten Fans Stück für Stück absetzen. Durch eine konsequente und immer sicherer werdende Abwehr konnte den Gastgeberinnen der Zahn schon früh im Spiel gezogen werden. Durch schnelle Gegenstöße und sehr ansehnliche Kombinationen gelang den Spielerinnen aus dem Lüdertal schon vor der Halbzeit das Spiel zu entscheiden.

In der zweiten Halbzeit machten die Spielerinnen aus Hainzell und Großenlüder da weiter wo sie aufgehört haben und konnten den Abstand auch weiter ausbauen, des Weiteren wurde noch die ein oder andere Variante in Abwehr und Angriff ausprobiert. Alles in Allem war es ein sehr gutes Spiel, welches Mut macht für das Heimspiel in der kommenden Woche gegen Hoof/Sand/Wolfhagen. Wir würden uns freuen, wenn wir viele Gäste in der Lüdertalhalle zu begrüßen.

Es spielten: Helmer (Tor), Greulich (Tor), Schmitt(7/4), Janisch, Hahn (3), Brähler, Olbert (1), Klitsch(2), Pfeffer (3), Kums (3), Wertmüller (4), Reith (13)