Gelungener Abschluss, verdienter Sieg, nach hartem Stück Arbeit

FSG Hainzell/Großenlüder : HSG Wesertal 32:27 (16:14)

In einer intensiven und schnellen Partie konnten sich die Damen der FSG Hainzell/Großenlüder verdient durchsetzen. Von Beginn an konnten die Zuschauer in der Lüdertalhalle eine engagierte und konzentrierte Leistung ihres Teams sehen. Diese fand im Angriff immer wieder die passenden Antworten und hielt in der Abwehr mit allen Mitteln gegen die robusten Gäste.

Die Damen aus dem Lüdertal konnten von der ersten Minute an die Gäste unter Druck setzen. In der Abwehr schaffte man es den Gegner in schwierige Wurfsituationen zu bringen und die sich bietenden Chancen wurden konsequent und sehr sehenswert in Tore umgemünzt. Mitte der ersten Halbzeit kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten den Abstand verkürzen. Kurz vor der Halbzeit hatte Wesertal die Chance den Ausgleich zu werfen, aber die Abwehr der FSG konnte den Ball gewinnen und kurz vor der Halbzeit zum 16:14 einnetzen.

Nach der Halbzeit warfen die Gäste nochmal alles in die Waagschale und stellten die Abwehr der Gastgeberinnen vor einige Probleme und es deutete sich ein offener Schlagabtausch an, in dem beide Mannschaften die Fehler des Gegners bestraften und sich in der Abwehr alles abverlangten. Wesertal gelang es das Spiel offen zu halten, allerdings hielten die Gastgeberinnen das Tempo hoch und konnten sie die immer häufiger auftretenden Unkonzentriertheiten nutzen und so einen zwischenzeitlichen Vorsprung von sieben Toren herausholen.

Am Ende steht ein hochverdienter Sieg, bei dem sich die Mannschaft auf ihre Stärken konzentriert hat und aus einer sicheren Abwehr ein starkes Tempospiel zeigte. Dies war das letzte Spiel der Hinrunde und man kann sehr zufrieden mit der gebrachten Leistung sein. Die Mannschaft hat eine tolle Entwicklung genommen und sich verdient im oberen Tabellenviertel der Liga etabliert.

Wir wünschen allen Zuschauern, Fans und Unterstützern eine besinnliche Weihnachtszeit und freuen uns euch alle im kommenden Jahr wieder in der Halle begrüßen zu dürfen.

FSG Hainzell/Großenlüder: Auth, Greulich; Schmitt (4), Janisch, Hahn(1), Brähler, Greb, Klitsch (2), Pfeffer, Kums (12/4), Wertmüller (8), Reith (5)