Ungefährdeter Start – Ziel Sieg

HSG Großenlüder/Hainzell : FSG Waldhessen 35:20 (15:10)

Im zweiten Heimspiel der Saison gelang den Damen der HSG ein in der Höhe verdienter Erfolg. Dieser war zu keinem Zeitpunkt gefährdet und bringt den Mädels der HSG den dritten Sieg in Folge ein.

Beim zweiten Heimspiel der Saison begannen die Damen der HSG engagiert und konnten aus einer sicheren Abwehr heraus viele Bälle gewinnen. Diese wurden gerade zu Beginn oftmals in der Vorwärtsbewegung verloren und konnten somit nicht in Tore umgemünzt werden. Dennoch konnte man sich vor heimischen Publikum Stück für Stück absetzen und den Gegner auf Abstand halten.

In der zweiten Halbzeit gelang es an die erste Halbzeit anzuschließen und den Vorsprung immer weiter auszubauen. Immer wieder konnten die gewonnen Bälle durch Tempogegenstöße und zweite Welle Angriffe in Tore umgewandelt werden. So kamen auch die Zuschauer immer wieder durch ansehnliche Treffer auf ihre Kosten.

Am Ende steht ein verdienter Sieg, welcher nie gefährdet war und den Leistungsunterschied deutlich macht. Gegen einen unangenehmen Gegner konnte durch eine konzentrierte Leistung alle Zweifel von Beginn an ausgeräumt werden. Die Damen haben gezeigt, dass sie in der Saison angekommen sind und bereit sind sich in jedem Spiel neu zu beweisen.

FSG Hainzell/Großenlüder: Greulich, Hölzinger; Schmitt (9/7), Weitzel (1), Hornung (1), Lehmann (2), Greb , Klitsch (8), Kums (4), Wertmüller (1), Reith (1), Hölzinger (4), Gering (4).