Landesliga – Großenlüder zu schwach in der Defensive – 33:37-Pleite

Großenlüder (tg) – Durch eine schwache Defensivleistung verlor der SSV Großenlüder in der Handball-Landesliga mit 33:37 (15:21) gegen den Tabellenvierten TSV Ost-Mosheim.

In der Abwehr ging bei den Lüdertalern nicht viel. Zudem erwischte Keeper Ralph Frommann laut SSV-Spielertrainer Sadri Syla einen „rabenschwarzen Tag“. Auch die Gäste zeigten sich in der Defensive nicht stark. Dies wussten die Großenlüderer allerdings nicht nutzen. „Wir haben versucht, offensiv noch etwas zu retten, da war aber nichts zu machen“, musste Syla feststellen. So lagen die Gastgeber frühzeitig mit 3:7 in Rückstand und konnten diesen auch nicht mehr weiter als bis auf drei Tore verringern. In der zweiten Halbzeit probierten die Hausherren dann noch einmal alles und versuchten mehrere Deckungsvarianten aus. „Es hat aber nichts mehr geholfen“, so Syla.

Großenlüder: Frommann; T. Kreiss (3), M. Kreiss, Syla (5), Helmer (3), Heyl (5), Medler, B. Dimmerling (9), Hübl, Schaus (1), L. Dimmerling (6), Aschenbrücker (1), Wagner, St. Dimmerling.

Zuschauer: 250.
 

Quelle: www.osthessen-sport.de