Landesliga – „Komischer Tag“ für den SSV Großenlüder

Hofgeismar (tg) – Handball-Landesligist SSV Großenlüder musste nach zwei Siegen zu Saisonbeginn nun die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. Bei der HSG Hofgeismar/Grebenstein unterlagen die Osthessen mit 22:33 (11:17).


„Das war ein komischer Tag“, erzählt SSV-Spielertrainer Sadri Syla. Sein Team zeigte lediglich Anfang der zweiten Halbzeit sein Können. Die restliche Spielzeit über ging jedoch nicht viel zusammen. So lagen die Lüdertaler zur Halbzeitpause schon mit 11:17 zurück. Nach dem Seitenwechsel kamen sie dann besser auf und konnten auf 14:17 verkürzen. Jedoch beherrschten im Anschluss die Gastgeber auch schon wieder das Geschehen. „Wir sind unserer Form hinterher gelaufen. Das war einfach ein ganz schlechter Tag“, weiß Syla, der sein Team eigentlich gut eingestellt wusste. Die Hausherren spielten auch nicht überraschend anders, jedoch fanden die Osthessen „kein Mittel“ wie Syla sagt. Vor allem im Angriff lief es nicht so gut. Hier hatten die Lüdertaler eine ganz schlechte Quote.

Großenlüder: Frommann; T. Kreiss (1), M. Kreiss, Syla, Helmer, Heyl (4), Medler, B. Dimmerling (4), Hübl (1), Hendler (1), Wagner (2), L. Dimmerling (5), Aschenbrücker.

Zuschauer: 150.

Quelle: www.osthessen-sport.de