Landesliga – SSV siegt auswärts – Lukas Dimmerling mit 16 Treffern

Staufenberg (tg) – Die Landesliga-Handballer des SSV Großenlüder haben beim HSC Landwehrhagen mit 34:30 (15:15) gewonnen.

Im Gegensatz zur letzten Woche und der Niederlage gegen Flieden hatten die Lüdertaler diesmal „eine relative gute Abschlussquote“, so SSV-Spielertrainer Sadri Syla. Die Gäste zeigten insgesamt viel weniger Fehler als am vergangenen Spieltag und konnten so über 60 Minuten die Partie bestimmen. Gleich zu Beginn lagen die Osthessen in Führung und konnten sich eine kleine Führung erarbeiten. Zu Ende der ersten 30 Minuten vergaben die Gäste die Führung noch leichtfertig. Mehr als ein 15:15-Unentschieden war für die Hausherren aber nicht möglich. Nach dem Seitenwechsel kam die „Tormaschine, angeführt von Lukas und Benedikt Dimmerling,“ wie Syla sagt ins Rollen. So gingen die Großenlüderer wieder in Führung und bauten diese auf zeitweise sechs Treffer aus. Lukas Dimmerling erzielte alleine 16 Treffer über die gesamte Partie und damit fast die Hälfte aller Tore des SSV. Sein Bruder Benedikt traf neunmal. Starker Rückhalt im Tor war Sebastian Palm. „Er hat ein Super-Super-Spiel gemacht“, meint Syla: „Ich bin zufrieden, dass wir zwei Punkte geholt haben und nach vier Spielen ohne Sieg wieder gewonnen haben.“

Großenlüder: Frommann, Palm; M. Kreiss (2), Syla (2), Helmer, Heyl, B. Dimmerling (9), Hendler, Schaus (1), Wagner, L. Dimmerling (16), Aschenbrücker (3).

Zuschauer: 100.

Quelle: www.osthessen-sport.de