Landesliga – Großenlüder bezwingt Südstadt Kassel – Syla zufrieden

Großenlüder (tg) – Handball-Landesligist SSV Großenlüder hat sich gegen den Tabellenvorletzten HSG Südstadt Kassel mit 33:28 (17:15) durchgesetzt.

Spielertrainer Sadri Syla zeigte sich nach der Partie sehr zufrieden. „Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Alle haben an einem Strang gezogen“, so Syla, dessen Team in den letzten zehn Minuten die Entscheidung schaffte. „Wir haben die Abwehr stabilisieren können“, nennt der Spielertrainer den Grund, warum es in der Schlussphase besser lief. Zudem zeigte Keeper Ralph Frommann in der Schlussphase sein ganzes Können und vorne wurden die Chance besser genutzt. Zu Beginn der Partie hatten die Lüdertaler immer wieder Probleme leichte Bälle in der Abwehr abzufangen. Sie konnten sich zwar immer wieder um zwei, drei Tore davonziehen, jedoch kämpften sich die Kasseler zunächst heran, ohne jedoch selbst in Führung zu gehen. „Ich bin sehr froh, dass wir die Punkte geholt haben. Es war ein schwieriges Spiel“, berichtet Syla.

Großenlüder: Frommann, Schönherr; Syla (2), M. Kreiss (1), Helmer (1), Heyl (5), Medler, B. Dimmerling (6), Hübl (1), Hendler, Schaus, Wagner (3), L. Dimmerling (5), Aschenbrücker (7).

Zuschauer: 200.

Quelle: www.osthessen-sport.de