DJK-SSV Großenlüder - Volleyball

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Volley-random_pic_1.jpg
Start Jugend-Mannschaften Berichte 19-12-15 Bericht U-20 männlich

Knapp gescheitert ist unser Volleyballnachwuchs bei dem Qualifikationsturnier zur Hessenmeisterschaft am 19.12.15 der männlichen U-20. Bei dem schweren Wettkampf in Biedenkopf um die noch freien Plätze für die Landestitelkämpfe im Januar 2016, erreichte unsere Mannschaft einen sehr guten vierten Platz.

Unser Team (Erstplatzierter der Landesliga Nord) startete optimal mit einem 2:0 Sieg gegen den TV Bommersheim (dritter der Landesliga Süd). Als sich unsere Volleyballer in einem spannenden Spiel auch noch mit 2:1 (20:25, 25:19, 15:11) gegen Eintracht Wiesbaden (den Landesliga-Süd-Ersten), den Gruppensieg erkämpften, schien die Ausgangslage für den Überkreuzvergleich verheißungsvoll.

Allerdings war der dortige Gegner TV Biedenkopf (Oberligist) an diesem Tag eine Nummer zu groß für unsere Jungs. Bei der deutlichen 0:2 Niederlage (09:25, 06:25) waren unsere Volleyballer dann aber ziemlich chancenlos. Somit ging der Traum von der Teilnahme an der Hessenmeisterschaft leider nicht in Erfüllung.

Im Spiel um Platz drei ging es dann erneut gegen Wiesbaden. Dieses Mal mußte sich unsere Mannschaft trotz gutem Start mit 1:2 Sätzen (25:18, 18:25, 09:15) geschlagen geben. Biedenkopf behauptete sich im abschließenden Finale gegen den SSV Brensbach mit 2:0. Beide Mannschaften sind für die Landesmeisterschaften qualifiziert. Unsere Mannschaft verabschiedet sich dennoch mit guten Leistungen aus der aktuellen U-20 Volleyballsaison.

 

Ergebnisse Qualifikationsturnier zur Hessenmeisterschaft:

Bommersheim - DJK-SSV Großenlüder      0:2

Wiesbaden - DJK-SSV Großenlüder           1:2

Überkreuzvergleich:

Biedenkopf - DJK-SSV Großenlüder           2:0

Spiel um Platz drei:

Wiesbaden - DJK-SSV Großenlüder           2:1

Finale:

Brensbach - Biedenkopf                                0:2

 

Hintere Reihe von links: Jan Reith, Fabio Janisch, Jakob Schneider, Jona Sippel, Noah Ribaric

Vordere Reihe von links: Felix Schlitzer, Niklas Haus, Lukas Möller und Elia Sippel

Trainer: Franz-Josef Reith