DJK-SSV Großenlüder - Volleyball

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Volley-random_pic_3.jpg
Start Senioren-Mannschaften Männer Berichte 14-11-15 Spielbericht Herren

Zu ihrem zweiten Meisterschaftsspiel musste unsere Herrenmannschaft am 14.11.15 in Fritzlar antreten. Trotz einer erneuten Niederlage konnte unser Team mit einem Punktgewinn die Heimreise antreten.

Das Match gegen Fritzlar begann sehr ausgeglichen. Keine der Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Erst beim Stand von (22:22) im ersten Satz, ließ die Konzentration der Lüdischen nach und der Gegner machte die Punkte zum Satzgewinn. Der zweite Durchgang verlief ähnlich dem Ersten. Allerdings dieses mal mit dem besseren Ende für DJK. Danach spielte sich leider der 1. Schiedsrichter unrühmlich in den Mittelpunkt. Erst traf er beim Stand von (2:12) eine mehr als fragwürdige Entscheidung und als unser Trainer nachfragte, warum er so entschieden hat, wurde ihm die rote Karte gezeigt. Nicht das wir noch den Satz hätten gewinnen können, allerdings war im Anschluss eine gehörige Unruhe auf dem Feld. Zum Glück fanden die Spieler der DJK im nächsten Durchgang die richtige Antwort und gewannen deutlich mit (25:18). Somit hatte die  Mannschaft ihren ersten Saisonpunkt sicher. Nach neuer Regel, bekommt man bei erreichen des Tie Break ( 2 zu 2 Sätze) einen Punkt gutgeschrieben.

Leider war das Glück an diesem Tag nicht auf der Seite der Osthessen um die komplette Partie für sich zu entscheiden. Nach aufopferumgsvollen Kampf und einem sehr guten Spiel unterlag man im entscheidenden Satz äußerst unglücklich mit (14:16).

Auf dieser Leistung kann man bei den nächsten Aufgaben aufbauen, da die Einstellung gestimmt hat und zum Teil toller Volleyball gezeigt wurde. Somit ist es nur eine Frage der Zeit, wann der erste Saisonsieg eingefahren wird.

 

Spielergebniss:

TuS Fritzlar - DJK-SSV Großenlüder      3:2     (25:22; 20:25; 25:14; 18:25; 16:14)

 

Es spielten:   Volker Hergenröder, Christopher Lau, Michael Otterbein, Stefan Otterbein, Erland Pfeffer, Manfred Schmitt Christoph Schneider, Martin Sippel und Marcel Wald