DJK-SSV Großenlüder - Volleyball

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Volley-random_pic_2.jpg
Start Senioren-Mannschaften Männer Berichte 28-02-16 Spielbericht Herren

Ein Sieg zum Abschluss....

Zum Abschluss der Volleyballsaison hatten unsere Herren am Sonntag, den 28.02.16 die Mannschaften aus Elgershausen und Fritzlar zu Gast.

Nach vielen, zum Teil sehr hoch ausgefallenen, Niederlagen stand unser Team bereits vor diesem Spieltag als Absteiger fest. Trotzdem hatten sich die lüdischen Volleyballer einiges vorgenommen, denn so wollte man sich nicht aus der Bezirksoberliga verabschieden. Allerdings bekamen es unsere Herren im ersten Spiel mit dem Tabellenzweiten aus Elgershausen zu tun. Nach nur 46 Minuten verlor unsere Mannschaft, ohne auch nur den Hauch einer Chance gehabt zu haben. Jeder mühte sich zwar redlich, allerdings lief in diesem Spiel überhaupt nichts zusammen.

Die zweite Partie gegen Fritzlar begann genau so, wie die gegen Elgershausen endete. Leider wurden viel zu viele Fehler in der Annahme und vor allem bei der Angabe (vier Angabefehler in Folge...) gemacht. Wenn dann doch mal gute Annahmen beim Steller ankamen, fehlte die Präzision im Angriff. Somit ging auch gleich mal der Auftaktsatz an die TuS Fritzlar. Dann allerdings wendete sich das Blatt zu Gunsten unseres Teams. Es wurde nun besser angenommen und auch Angriffe fanden ein ums andere Mal den Weg ins Feld. Der Garant für den ersten Saisonsieg dürfte aber vor allem die gute Blockarbeit gewesen sein. 

Damit steigen unsere Herren nach zweijähriger Zugehörigkeit zur Bezirksoberliga, in die Berzirksklasse- Nord ab. Hier sollte es der Mannschaft gelingen, neues Selbsvertrauen zu tanken und sich in der vorderen Tabellenhälfte zu platzieren. Ein großes Lob auch an die immer zahlreichen Zuschauer die unser Team während der Heimspiele immer toll unterstüzt haben.

 

Spielergebnisse:

DJK-SSV Großenlüder - TSG Elgershausen      0:3    (09:25; 15:25; 15:25)

DJK-SSV Großenlüder - TuS Fritzlar                  3:1    (20:25; 25:23; 25:21; 25:18)

 

Es spielten: Volker Hergenröder, Bruno Konkel, Chritopher Lau, Stefan Otterbein, Erland Pfeffer, Felix Schlitzer, Christoph Schneider, Jakob Schneider, Martin Sippel und Manfred Schmitt