Bezirksübergreifend männliche B-Jugend

HSG Wesertal - HSG Großenlüder/Hainzell 34:29 (18:17)

Zum Auswärtsspiel beim Tabellenführer hatte sich die HSG Großenlüder/Hainzell viel vorgenommen. Mit einem Sieg in Wesertal hätte man die Chance um die Meisterschaft zu spielen.

Nach der Analyse des Hinspiels, hatte sich Trainer Marcus Gerhardt einiges einfallen lassen, um die starke linke Angriffsseite des Gegners in ihrem Wirken einzuschränken, was auch im Verlauf des Spiels gut funktionierte. Allerdings startete Großenlüder mit technischen Fehlern im Angriff. So stand es nach fünf Minuten bereits 7:2 für die HSG Wesertal. Nach der genommenen Auszeit steigerten sich die Jungs und schafften kurz vor der Halbzeit den Anschlusstreffer zum 18:17 Pausenstand.

In der zweiten Hälfte setzte sich die Heimmannschaft, auf Grund des insgesamt stärkeren Kaders, leicht ab. Besonders in der Abwehr war es den Jungs aus Großenlüder nicht möglich den starken Halbrechten des Gegners zu stoppen und verloren letztlich mit 34:29 Toren.

HSG Großenlüder/Hainzell: Lukas Rützel, Henry Schramm, Marvin Jordan; Elia Sippel (10/1), Frederick Hartung (2), Philipp Frodl (2), Santo Capuano (2), Ben Kirst (9/4), Marc Hergenröder (3), Jonas Hofmann, Vincent Fischer, Lukas Möller (1).