MJA: Mit Arbeitssieg weiter ungeschlagen!

HSG Großenlüder/Hainzell - HSG Datterode/Röhrda/Sontra 27:25 (12:11)

Nachdem man letzte Woche einen deutlichen Erfolg in Ost-Mosheim einfahren konnte, tat man sich im ersten Heimspiel des neuen Jahres unerwartet schwer.

Zu Beginn vergaben die Jungs im Angriff zu viele Chancen und in der Abwehr bekamen sie den gegnerischen Kreisläufer nicht in den Griff. Im Angriff bemerkte man zudem deutlich das Fehlen von Felix Grosch, welcher krankheitsbedingt pausieren musste. Nach Rückständen von 2:5 und 7:8 konnte man ab der 22. Minute das Spiel drehen und ging mit einer knappen Führung in die Halbzeit.

Auch im zweiten Durchgang ließen sich die Jungs durch die ruppige Art des Gegners, sowie die sehr fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen beeinflussen. Zu oft wurde uns der Vorteil genommen, Tore nicht gegeben, sowie harte Fouls nicht geahndet. Über Spielstände von 13:13, 19:16 und 23:20 geriet man letztendlich in der 55. Minute beim 26:24 nochmal in Bedrängnis. Hier konnte jedoch Henry Schramm einige „100 prozentige“ entschärfen, sodass die Jungs verdient und abgeklärt das Spiel über die Zeit brachten. Damit hält weiterhin die Serie von 10 Siegen in dieser Saison.

Es spielten: H. Schramm, L. Rützel; B. Kirst 10, E. Sippel 7, P. Frodl 3, J. Frodl 2, J. Hofmann 2, F. Möller 2, V. Fischer 1, F. Hartung, M. Hergenröder, J. Grosch, N. Völlinger.