MJB: Starke zweite Halbzeit sichert den Sieg!

HSG Vulkan Vogelsberg - HSG Großenlüder/Hainzell 27:30 (16:14)

Erste Halbzeit:

Zu Beginn des Spiels gab es zwischen beiden Mannschaften ein kleines Hin und Her bis dann in der

fünften und sechsten Minute Fabian Kirsch den Ausgleich und danach die Führung für Großenlüder/Hainzell brachte. Diese Führung konnte dann aber nicht sehr lange gehalten werden, da in der neunten Minute Vogelsberg wieder durch zweit hintereinander folgende Tore wieder die Führung übernahm und diese bis in die Halbzeitpause verteidigen konnte. Dadurch gingen beide Mannschaften mit einem 14:16 in die Pause. Es ist anzumerken, dass Großenlüder/Hainzell. Auffällig ist, dass in der ersten Halbzeit vier 7m Würfe verursacht wurden, wovon drei für Vulkan und einer für Großenlüder/Hainzell war.

Zweite Halbzeit:

Direkt nach der Halbzeitpause gelang es Großenlüder/Hainzell durch vier aufeinanderfolgende Tore von Dan Cupcea und Marlon Völlinger, einen Vorsprung aufzubauen, sodass es in der 31. Minute 16:18 steht. Dieser zwei-Punkte Vorsprung wurde dann aber in der 38. Minute von Paul Czerwinka und Philipp Wahl von Vulkan zerstört, wodurch diese auch wieder die Führung hatten, sodass es zur 40. Minute Vulkan wieder die Führung übernahm. Nach sieben Minuten kam dann aber für Großenlüder/Hainzell wieder die Führung durch Jannik Balzer und Dan Cupcea. Zur 48 Minute verschaffte sich Großenlüder/Hainzell dann noch einen drei-Punkte Vorsprung, welcher dann auch bis zum Ende des Spiels gehalten werden konnte, sodass das Endergebnis von 27:30 feststand.

Allgemein:

Allgemein kann man sagen, dass dieses Spiel eine sehr spannende und faire Partie mit Gewinnchancen für beide Teams war. Zum Schluss konnte sich Großenlüder/Hainzell aber ganz klar als die stärkere Mannschaft herausheben, was dann auch zum klar verdienten Sieg führte.