MJA: Weiße Weste durch Arbeitssieg!

FT Fulda - HSG Großenlüder/Hainzell 29:37 (14:18)

Beim frühen Anpfiff am Sonntagmorgen um 11:30 Uhr, brauchte es eine Weile bis die Jungs im Derby gegen FT Fulda in die „Gänge“ kamen.

Über Spielstände von 2:6, 5:9 und 8:14 ging es bedingt durch einige Schwächen in der Abwehr und Fehlversuchen im Abschluss mit 14:18 in die Halbzeit. Durch die Umstellung in eine offensivere 5:1-Abwehr zwang man den Gegner zu Fehlern. Bis zur 40. Minute zog man auf eine beruhigende 27:15 Führung davon, sodass man durchwechseln und allen Spielern genügend Spielanteile geben konnte. Am Ende stand ein ungefährdeter Sieg in einem eher schwachen Spiel zu Buche. Erfreulich ist, dass sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten und unsere Serie von 12 Siegen Bestand hält. Bemängeln musste der Trainer allerdings die insgesamt sehr schwache Chancenauswertung.

Am kommenden Sonntag kommt es um 15 Uhr in der Lüdertalhalle zum Spitzenspiel gegen den TV Alsfeld. Gegen den Tabellenzweiten könnte man durch einen Sieg bereits 3 Spieltage vor Saisonschluss die Meisterschaft klarmachen. Hierzu laden die A-Jugendlichen alle Interessierten recht herzlich ein und würden sich über lautstarke Unterstützung freuen.

Es spielten: H. Schramm, L. Rützel; B. Kirst 10, E. Sippel 9, P. Frodl 6, J. Frodl 4, J. Hofmann 2, F. Grosch 2, F. Kirsch 2, F. Hartung 1, L. Möller 1.