HSG gelingt Revanche gegen Baunatal!

HSG Großenlüder/Hainzell – HSG Baunatal 33:27 (17:12)

Am vergangenen Sonntag erwartete die HSG aus Großenlüder und Hainzell eine schwere Aufgabe, da man die HSG Baunatal zu Gast hatte. An die vergangene Partie in Baunatal hat die HSG keine gute Erinnerung, da man sich auswärts mit 31:26 geschlagen geben musste. Aus diesem Grund ging man besonders motiviert in die Partie, da man sich unbedingt für die Niederlage revanchieren wollte.

Die Hausherren starteten sehr konzentriert in die Partie und man merkte von Anfang an, dass sich intensiv auf die Spielweise des Gegners eingestellt hatte. In der Abwehr ließ man von Beginn an wenig anbrennen und auch Torhüter Mike Decher kam hervorragend in die Partie. Aus den erarbeiteten Ballgewinnen konnte die HSG mit viel Tempo nach vorne agieren, wodurch man schnell mit 5:0 in Führung ging. Auch im weiteren Verlauf kam von den Gästen zu wenig, um daraus Kapital schlagen zu können. völlig verdient ging die HSG somit mit einem 5-Tore-Vorsprung in die Kabine.

Allerdings konnte man das konzentrierte Spiel der ersten Halbzeit nicht mit in die nächsten 30 Minuten nehmen. Viele Fehler und vergebene Chancen zu Beginn der zweiten Halbzeit sorgten dafür, dass die Baunataler wieder auf drei Tore herankamen. Nach der folgenden Auszeit fing man sich aber wieder und konnte sich schnell wieder absetzen. Nachdem Lukas Dimmerling zwei Minuten vor Schluss den Treffer zum 32:27 markierte, war die geglückte Revanche perfekt.

Die HSG zeigte eine souveräne Leistung, auf der man aufbauen muss, denn das nächste Spiel in Fuldatal wird erneut eine schwere Aufgabe. Das Spiel beginnt am Samstag um 18:00 Uhr in der Sporthalle Ihringshausen und die HSG würde sich auf zahlreiche Unterstützung der Fans freuen!

HSG: Nelling, Decher; Martin, B. Dimmerling 3, S. Münker 4/2, Malolepszy 6, Blinzler 5, L. Dimmerling 7, Räther, L. Münker 1, Peppler 1, H. Dimmerling 5.

Schiedsrichter: Friedrich/Ringleb.

Zuschauer: 350.

Zwei-Minuten-Strafen: 4/6.

Siebenmeter: 4/6.