Neues Jahr, Neue Punkte: HSG bezwingt Baunatal!

HSG Großenlüder/Hainzell – HSG Baunatal 34:32 (15:14)

Erster Spieltag im neuen Jahr: Die HSG Großenlüder/Hainzell empfing zum Rückrundenstart die Mannschaft der HSG Baunatal. Nach der verlustpunktfreien Hinrunde wollte das Team von Trainer Joachim Bug genau da anknüpfen, wo sie im Dezember aufgehört hatten.

Doch mit den Gästen aus Baunatal erwartete man direkt zum Auftakt eine schnelle und eingespielte Mannschaft, die ebenfalls eine starke Hinrunde spielte und somit ein harter Brocken für die HSG werden sollte. Bug warnte seine Jungs und erwartete höchste Konzentration und Abgeklärtheit.

Die HSG startete solide in die Partie, jedoch hielten die Gäste ordentlich dagegen, wodurch sich in den ersten zehn Minuten keiner absetzen konnte (5:5, 10.). Erst in den folgenden Minuten begann eine etwas stärkere Phase der Gastgeber, welche aber nur kurz anhielt, die Gäste nahmen das Spiel folglich in die Hand und konnten bis zur 23. Minute die Führung halten (11:12, 23.). Anschließend fingen sich die Jungs aus Großenlüder aber wieder und nahmen das Zepter in die Hand, zur Halbzeit übernahm man durch ein Tor von Lukas Dimmerling zwei Sekunden vor der Sirene erneut die Führung und ging mit einem Tor Vorsprung in die Kabine (15:14, 30.).

Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich die Partie ausgeglichen, bis zum 18:18 (34.) legte die HSG immer ein Tor vor und die Baunataler glichen aus. Doch in dieser Phase legte die HSG einen Zwischenspurt hin und konnte 4 Tore in Folge erzielen und sich somit das erste Mal richtig absetzen. Den Vier-Tore-Vorsprung hielt man einige Zeit, allerdings schafften es die Gäste fünf Minuten vor Schluss noch einmal auf zwei Tore Anschluss zu finden (32:30, 55.). Spätestens als Lukas Münker eine Minute vor Schluss den Treffer zum 34:31 erzielte, war 14. Sieg im 14. Spiel nicht mehr gefährdet. Die HSG Großenlüder/Hainzell ist einfach nicht zu schlagen und steht noch immer ohne Punktverlust an der Tabellenspitze.

In der nächsten Woche erwartet die Jungs von Trainer Bug erneut eine sehr unangenehme Aufgabe, da man beim VFL Wanfried antreten muss. Das Spiel findet am Samstag, den 25.01. um 18:00 Uhr in der Sporthalle Wanfried statt. Die HSG hofft auf zahlreiche Unterstützung der Fans, um die nächsten zwei Punkte einzufahren und dem Meistertitel wieder einen Schritt näher zu kommen.

HSG: Decher, Herber; Peppler 2, S. Münker, Malolepszy 8/1, L. Dimmerling 9/1, Blinzler 3, L. Münker 5, Grosch, Sippel 3, Koch 4, Wehner, Kirst.

Schiedsrichter: Wollbeck/Zang.

Zuschauer: 380.

Zwei-Minuten-Strafen: 6/4.

Siebenmeter: 6/10.