Pflichtaufgabe gegen Schlusslicht erfüllt!

HSG Großenlüder/Hainzell – HSC Zierenberg 40:26 (21:13)

Zweites Heimspiel im Jahr 2020, die HSG Großenlüder/Hainzell bekam es mit dem Tabellenschlusslicht aus Zierenberg zu tun. Die Gäste konnten in dieser Saison noch keine Punkte holen, weshalb man als klarer Favorit in das Spiel ging.

Unterstützt wurden die Gastgeber neben den rund 200 Zuschauern vom Hainzeller Carnevalverein um Prinz Marco und Prinzessin Elke mitsamt Gefolge, wodurch man zusätzliche Motivation erhielt.

Das Spiel begann wie erwartet zugunsten der Heimmannschaft, man stellte eine stabile Abwehr gegen teilweise überforderte Zierenberger und konnte durch einige Gegenstöße schnell die Weichen auf Sieg stellen. In der 15. Spielminute konnte man bereits mit 11:3 in Führung gehen und somit den Spielern mit weniger Einsatzzeit Spielpraxis geben. Bis zur Halbzeit hielt man die Acht-Tore-Führung (22:14) und ging mit beruhigendem Vorsprung in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte ließ die Konzentration etwas nach, einige technische Fehler und einfache Ballverluste führten dazu, dass die Gäste zwei schnelle Tore in Folge erzielten konnten und den Vorsprung verkürzten, jedoch fing man sich schnell wieder und konnte durch etliche Ballgewinne in der Abwehr bis zu 40. Minute bereits mit 14 Toren in Führung gehen (31:17). Bis zum Spielende ließ man nichts mehr anbrennen und erfüllte die Pflichtaufgabe letztendlich souverän mit einem 40:26-Heimsieg.

Nächste Woche tritt die HSG Großenlüder/Hainzell auswärts beim Tabellenzehnten VfB Viktoria Bettenhausen an. Das Spiel findet am Samstag, den 08.02. um 18:00 Uhr der Sporthalle Bettenhausen statt. Die HSG würde sich über zahlreiche Unterstützung der Zuschauer freuen, um den nächsten Sieg im Titelrennen einzufahren.

HSG: Herber, Stradtmann; Peppler 1, B. Dimmerling 7, S. Münker 2, Malolepszy 7/1, Blinzler 2, L. Dimmerling 3, Sippel 2/1, H.Dimmerling 4, Koch 4, Grosch 2, Kirst 6, Wehner.

Schiedsrichter: Georg/Haas.

Zuschauer: 200.

Zwei-Minuten-Strafen: 3/4.

Siebenmeter: 3/4.