Damen II: Gekämpft und Belohnt - 30:23 Heimsieg gegen den TLV Eichenzell!

HSG Großenlüder/Hainzell – TLV Eichenzell 30:23 (12:11)

In der ersten Halbzeit konnte unsere 2.Damenmannschaft ihrer Favoritenrolle nicht gerecht werden.

In der ersten Viertelstunde fielen insgesamt nur 11 Tore (5:6). Abwehrfehler reihten sich an vergebene Chancen im Angriff, es war wie verhext! Kuriose Szenen spielten sich vor dem Halbzeitpfiff ab, als Eichenzell kurz vor Ende der ersten Halbzeit ein 7-Meter zugesprochen wurde. Dieser wurde jedoch nicht schnell genug ausgeführt, sodass dieser wiederholt werden musste. Der Wiederholungswurf konnte durch unsere starke Torfrau Neele Hartmann entschärft werden und so ging es mit einer knappen 12:11 Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit war es ein offener Schlagabtausch. Eichenzell schaffte es immer wieder sich mit zwei Toren abzusetzen. In der 42. Minute glichen unsere Mädchen in Form von Luisa Schrimpf zum 19:19 aus! Was daraufhin folgte, war wie in einem Drama! Erst folgte eine unberechtigte 2-Minutenstrafe gegen Luisa Schrimpf, daraufhin noch eine gelbe Karte und eine weitere Zeitstrafe gegen den Trainer. Doch eins hatten die Eichenzeller unterschätzt: Den Kampfeswillen und den Zusammenhalt unserer Mädels! Sie überstanden die doppelte Unterzahl ohne Gegentor und erzielten selbst 2 Tore (21:19). Nun war der Bann gebrochen und man baute die Führung kontinuierlich aus zum schlussendlich verdienten 30:23 - Erfolg und dem 13. Sieg im 13. Spiel!

Ein großes Dankeschön geht an die Fans, die zahlreich und lautstark unterstützt haben!

Nächsten Sonntag (08.03) um 17:00 erwarten die Mädels zuhause den TV Alsfeld und hoffen auf lautstarke Unterstützung!

HSG: Neele Hartung, Lisa Marie Gies, Hannah Möller (1), Anna Jordan, Hannah Schenk (4), Debbie Schwarz (1), Lea Reinhardt, Lea Schmitt (6/3), Lena Frank (15), Luisa Schrimpf (2), Anika Feldmann, Luca Möller (1).